Informationsschutz

Innere Sicherheit, Informationsschutz

Hackerangriff auf TV5Monde: Ein Weckruf für Deutschland

Durch den spektakulären Angriff des islamistischen „Cyber-Kalifats“ auf die Medien des französischen öffentlich-rechtlichen Senders TV5Monde ist die Abwehr solcher Attacken auch hierzulande in den Fokus gerückt.  » zum Artikel...

Innere Sicherheit, Informationsschutz

IT-Sicherheitsgesetz – Bundesinnenministerium ohne Konzept

Zum Referentenentwurf des Bundesinnenministeriums für das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme (IT-Sicherheitsgesetz) hat der Cybersicherheitsrat Deutschland e.V. eine Stellungnahme abgegeben. Lesen Sie hierzu die ausführliche Pressemitteilung. » zum Artikel...

Innere Sicherheit, Informationsschutz

Cyber Security Summit 2014

Auf dem nunmehr dritten Cyber Security Summit, ausgerichtet in Bonn, diskutierten Vertreter der Bundesregierung, EU, NATO, US-Regierung und Entscheider international agierender Unternehmen über aktuelle Entwicklungen der Cyber-Sicherheit. » zum Artikel...

Innere Sicherheit, Informationsschutz

Organisierte Kriminalität goes digital

Verbrechen geschehen nicht mehr nur in mafiösen Strukturen, sondern im Internet – also überall. Schätzungen gehen nunmehr davon aus, dass mit Cybercrime schon seit einer halben Dekade mehr Geld verdient wird als mit Drogen(1). Durch die zunehmende Abhängigkeit der Wirtschaft und Gesellschaft von dem Internet bzw. von der Vernetzung nimmt auch die Internetkriminalität weiter zu. » zum Artikel...

Informationsschutz, Sicherheitsmanagement

Wir sind von der informationstechnischen Leistungsfähigkeit überfordert

Im Oktober beschäftigten sich 200 Delegierte der SPD auf einem Parteitag mit der Frage, ob Koalitionsverhandlungen mit der Union aufgenommen sollten. Dabei gings streng geheim zu: Nicht einmal Fotografen waren zugelassen. Trotzdem hat es sich der Hannoveraner Juso-Chef Daniel Brunkhorst nicht nehmen lassen, live vom SPD-Konvent zu bloggen. » zum Artikel...

Innere Sicherheit, Informationsschutz

Was bedeuten die neuen Erkenntnisse zur Entschlüsselung von SSL-Transfer für die IT-Sicherheit deutscher Unternehmen?

Bei der Überbringung von Nachrichten war es schon immer ausschlaggebend, wer eine Information bekommen und wem sie vorenthalten werden sollte. Um den Inhalt von Nachrichten geheim zu halten, wurden diese schon im Altertum kodiert, also ein Klartext mittels eines Schlüssels in einen Geheimtext übertragen.  » zum Artikel...

Informationsschutz, Innere Sicherheit

Drei Fragen an Klaus-Dieter Fritsche, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern

Klaus-Dieter Fritsche war 1996 bis 2005 Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Anschließend übernahm er die Koordinierung der Nachrichtendienste des Bundes im Bundeskanzleramt und wurde Staatssekretär im Bundesministerium des Innern. Rolf Tophoven sprach mit dem Staatssekretär über die NSA-Aktivitäten und Bedrohungen durch salafistische Terroristen. » zum Artikel...

Innere Sicherheit, Informationsschutz

Ausspähung und Konkurrenzspionage durch Profis und Ex-Geheimdienstler bei ausländischen Sicherheitsberatungsfirmen

Über die Hälfte aller deutschen Unternehmen war bereits Opfer von Industriespionage, so das Ergebnis der Studie „Industriespionage 2012“ der Sicherheitsberatung Corporate Trust. Im Fokus stehen mittelständische Unternehmen, die mit 23,5 Prozent am meisten geschädigt wurden. Mit 18,5 Prozent folgen große Konzerne und Kleinunternehmen sind mit 15,6 Prozent im Visier der Angreifer.  » zum Artikel...

Innere Sicherheit, Informationsschutz

PRISM, TEMPORA & Co.

Durch modernste Technik ist es der US-Regierung gelungen, ein streng geheimes System zu schaffen, mit dem es seine Bürger rund um die Uhr überwachen kann: Über Handys, Computer, Überwachungskameras. Sinn ist es, durch die gesammelten Daten zukünftige Ereignisse zu antizipieren – und Anschläge zu verhindern. » zum Artikel...

Informationsschutz, Innere Sicherheit

Nationale und internationale juristische Probleme bei der Bewältigung von Internetstraftaten

Das Internet entwickelt sich zu einer Plattform für verschiedene Straftaten. Laut Kriminalstatistik in Deutschland haben über das WWW begangene Straftaten um 8,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugenommen, Computerstraftaten um 12,1 Prozent. Da wir immer mehr mit dem Internet verbunden sind, findet ein großer Teil des Lebens, der Kommunikation und der Arbeit online statt.  » zum Artikel...

Informationsschutz, Innere Sicherheit

Entnetzung als Abwehrstrategie im Cyberwar?

"Entnetzung" ist das Schlagwort in der Diskussion um mehr Sicherheit für Computersysteme. Bereits 2010 hat IT-Sicherheitsforscher und Technikphilosoph Dr. Sandro Gaycken die Entnetzung als einzig wirksamen Schutz gegen Cyberattacken auf Behörden und Unternehmen benannt. » zum Artikel...

Informationsschutz

Krieg 4.0: Auswirkungen und Folgen virtueller Bedrohungen

Der im November 2010 erfolgte virtuelle Erstschlag auf die iranische Urananreicherungsanlage in Natanz ist eine neue Stufe der Kriegsführung. Cyberwar - ist das der Krieg der Zukunft? Eine Bestandsaufnahme von Thomas Liebe. » zum Artikel...

Informationsschutz, Innere Sicherheit, Globale Entwicklungen

Die NATO und der Cyberwar - eine inkonsistente Zuständigkeit

Der Cyberwar - ein neues Arbeitsfeld für die NATO? Nach eigenem Dafürhalten: ja. Schon länger möchte man ein "First Responder" für die drohenden Cyberattacken sein. Während des vermeintlichen Cyberangriffs auf Estland erklärte die NATO das erste Mal ihr institutionelles Interesse am Thema. Als erste Reaktion gründete sie ein Forschungscenter in Tallinn, das sich allerdings bis heute kaum... » zum Artikel...

Informationsschutz, Innere Sicherheit

Den Cyberspace erfolgreich nutzen

Der weltweite Informationsaustausch hat heute ein bisher nicht gekanntes Ausmaß erreicht. Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien prägen unser gesellschaftliches Zusammenleben und haben auch die Wirtschaftswelt innerhalb weniger Jahre revolutioniert.  » zum Artikel...

Informationsschutz, Innere Sicherheit

Der digitale Feind: Gefahren im virtuellen Raum

Das wirtschaftliche und soziale Leben hochentwickelter Gesellschaften spielt sich überwiegend innerhalb vernetzter Informationssysteme ab. Doch das Internet wird zunehmends zum Kriegsschauplatz der Zukunft. Experten nennen die Bedrohung im virtuellen Raum "Cyberwar". » zum Artikel...

Informationsschutz

Von Handlungsanweisungen zu Verhaltensempfehlungen

Bewusst oder unbewusst gefährden Mitarbeiter die Geschäftssicherheit. Richtlinien, Verhaltenskodexe und Leitbilder können dabei helfen, das Know-how des Unternehmens zu schützen. Aus ihnen lässt sich ein Maßnahmenkatalog entwickeln. » zum Artikel...

Informationsschutz

Vom Informationsfluss zum Informationsabfluss

Damit aus dem betriebsnotwendigen Informationsfluss innerhalb eines Unternehmens kein schädigender Informationsabfluss wird, bedarf es organisatorischer Sicherungsmaßnahmen. Zu ihnen gehört auch die Klassifizierung von Informationen. Die Implementierung einer auf Schutz von Informationen ausgerichteten Informationskultur ist Teil des Risikomanagements.  » zum Artikel...

Informationsschutz

Fälschern das Handwerk legen

Nachgemacht wird alles, vom mp3-Player bis hin zur Zahnbürste. Es gibt kaum eine Branche, die nicht von Produkt- und Markenpiraterie betroffen ist. Die Fälscher arbeiteten international und oft hoch professionell - doch man kann es ihnen schwer machen. Das fängt an bei der Sicherung von Schutzrechten, geht weiter über eine genaue Marktbeobachtung und reicht bis hin zur aktiven Bekämpfung.  » zum Artikel...

Informationsschutz

Informationssicherheit als Wettbewerbsvorteil

Konkurrenzausspähung, Daten-Diebstahl und Risiken des Joint-Ventures - durch diverse Sicherheitslücken in mittelständischen Unternehmen gelangen entscheidende Informationen schneller in fremde Hände, als es den Inhabern oder Entscheidern lieb ist. Damit der Wettbewerbsvorteil durch Innovation nicht heimlich anderen zugutekommt, müssen Unternehmen in punkto Informationssicherheit noch stärker... » zum Artikel...

Informationsschutz

Wirtschaftspionage auf hohem Niveau

Vom Diebstahl der Konstruktionspläne aus der Entwicklungsabteilung eines Unternehmens bis hin zum Datenklau durch Praktikanten oder Besucher ausländischer Unternehmen - dem niedersächsischen Verfassungsschutz offenbaren sich immer neue Facetten der Wirtschaftskriminalität und -spionage. Häufig macht mangelndes Sicherheitsbewusstsein in KMUs die Konkurrenzausspähung erst möglich. Doch dem... » zum Artikel...

Informationsschutz

Risikofaktor Mensch

In punkto Informationsbeschaffung - legal wie illegal - stehen Konkurrenzunternehmen staatlichen Nachrichtendiensten kaum noch nach. Dennoch wird die Gefahr von deutschen Unternehmen häufig unterschätzt. Zwar helfen Firewalls, Virenschutz etc. gegen technische Angriffe. Gegen Angriffe eigener Mitarbeiter sind Unternehmen dagegen selten geschützt: Denn immerhin 50 Prozent der Täter sind Interne... » zum Artikel...

Informationsschutz

Sicherheit trotz E-Mail, Skype, Facebook und Co

Wer moderne Kommunikationswege nutzt, muss damit rechnen, dass die Verfügbarkeit eines Kommunikationsmediums immer Möglichkeiten eröffnet, dieses Medium missbräuchlich zu nutzen. Jedoch gibt es für die unterschiedlichen Kommunikationsarten (synchron und asynchron) entscheidende Unterschiede bezüglich Informationssicherheit. Die verschiedenen Kommunikationsmedien werden leicht zum "Abtransport"... » zum Artikel...

Informationsschutz

Angriffe aus dem Internet vereiteln

Ausgespähte Passwörter, eingeschleuste Schadsoftware, lahmgelegte Webshops: Der Schaden durch Trojaner-, Phishing- oder DoS-Attacken kann für Unternehmen beträchtlich ausfallen. Hinter den Angriffen stehen längst nicht mehr die "Script-Kiddies", die mit ihren IT-Fähigkeiten prahlen wollen. Es sind Kriminelle, die versuchen, sich zu bereichern, Know-how abzugreifen oder das Image zu schädigen. Die... » zum Artikel...


© Alle Rechte vorbehalten.
consulting plus
Beratung GmbH
Girardetstraße 1-5
45131 Essen
Tel.: +49 201 27 90 40