Kategorie

Bedrohungsmanagement

Das Bedrohungsmanagement behandelt das Thema „Gewalt am Arbeitsplatz“. Es treten verschiedene Erscheinungsformen zu Tage: Stalking, sexuelle Übergriffe, Suizidandrohungen, Erpressungen, das Äußern von Gewaltfantasien aber auch die Amoktat. Hinzu kommen die Einflüsse von außen wie z. B. drohende Kunden oder Übergriffe auf Mitarbeiter im Kundenkontakt.
Durch private, aber auch arbeitsbedingte Probleme und Frustrationen können Mitarbeiter zu Tätern werden. Immer öfter schlagen nach Androhungen von Gewalt diese in erhebliche Übergriffe um. Nicht zuletzt anhand realer Fälle wird erkennbar, dass bei Eskalationen bis hin zu Gewalttaten im Vorfeld nahezu immer Warnsignale auftreten und gesendet werden.

Themen: Bedrohungsmanagement

Bedrohungsmanagement

Gewalttaten haben häufig eine Vorgeschichte. Ein frühzeitiges Erkennen von Warnsignalen verbunden mit dem Einleiten entschärfender Maßnahmen kann schwere Gewalttaten verhindern. Das Bedrohungsmanagement hat zum Ziel, spezifische Veränderungen zu erkennen, einzuschätzen, die Bedrohung zu managen und dadurch Gewalttaten zu verhindern. Psychische… Weiterlesen →

© 2017 Security Explorer — Diese Website läuft mit WordPress

Nach oben ↑