Klare, einfach und schnelle Sicherheitsprozesse schaffen Grundlage für die Beschäftigung von Praktikanten

Zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit, der Deutschen Post und Henkel hat die Deutsche Telekom AG (DTAG) die Initiative „Praktikum PLUS Direkteinstieg“ gestartet. Ziel ist es, Flüchtlingen über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren in einer Kombination aus Praktikum plus Sprachförderprogramm und befristeter Anstellung eine berufliche Perspektive zu geben. Das erhöht ihre Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Angesichts sehr unterschiedlicher Lebensläufe und mangelnder Dokumente wie zum Beispiel Arbeitszeugnisse, Sicherheitsdokumente et cetera ist es oft nicht möglich, die Menschen über Standardprozesse in Jobs zu vermitteln. Das heißt, bei allem Engagement und großer Hilfsbereitschaft bleibt die Frage nach der Sicherheit. Antworten darauf hat das Team der Personellen Sicherheit und arbeitet von Anfang an im konzerninternen Projekt „DT hilft Flüchtlingen“ mit. Damit Flüchtlinge in der DTAG beschäftigt werden können, wurden die bisherigen Sicherheitsmaßnahmen zur Einstellung von Praktikanten (gemäß der Konzernbetriebsvereinbarung Sicherheitscheck) auf diese neue Zielgruppe angepasst.

Neben all den Regularien und Prozessen spielt der menschliche Aspekt eine große Rolle. Wie fühlen sich Flüchtlinge und Teams und was sind die Herausforderungen:

  • keine oder eine nicht abgeschlossene Ausbildung im Herkunftsland
  • ein deutlich zu geringes Sprachniveau
  • Lebensalter oder andere Gründe stehen der Aufnahme einer regulären Berufsausbildung entgegen

Daher ist die Sensibilisierung von Führungskräften, bei denen Flüchtlinge eingesetzt sind, sowie Paten zum Thema Begleitung von Menschen in Umbruchsituationen unverzichtbar. Hierzu bietet die Personelle Sicherheit ein situatives Beratungsangebot innerhalb der DTAG an.

Auch 2017 bietet die DTAG bis zu 100 Geflüchteten eine Ausbildung, eine Einstiegsqualifizierung oder ein duales Studium an. Dazu kommen noch einmal bis zu 100 Plätze für Orientierungspraktika. Dies wird für die Teilnehmer die Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt deutlich erhöhen und eine stufenweise Integration in eine Beschäftigung ermöglichen.

 

Autor: Manfred Strifler, DTAG, Telekom Security, Leiter Physical und Personnel Security
Mit seinem Team Personelle Sicherheit verantwortet er unter anderem die Umsetzung von Regelungen und Vorgaben zur personellen Sicherheit im Konzern.

 

Bildnachweis: ©Deutsche Telekom AG